Jocopod

Das Jocopod dient als Adapter zum Anschluss eines analogen PC-Joysticks oder -Lenkrads mit Gameport-Anschluss an den Controlport des Commodore 64 und setzt diese Signale entweder auf die zwei Paddle oder den digitalen Joystick um.

Es gibt momentan (FW Stand v0.7) drei Betriebsmodi:

1. Paddle-Modus


PC-Joystick oder -Lenkrad simuliert zwei Paddle. Die Funktionen sind folgendermaßen zugeordnet:

PC-Joystick   PC-Lenkrad  | C64-Funktion
------------+-------------+-------------
X-Achse       Lenkrad     | Paddle X
Y-Achse       Gaspedal    | Paddle Y
Taste 1 oder 3            | Paddle X Feuer
Taste 2 oder 4            | Paddle Y Feuer

2. Joystick-Modus (Lenkrad-optimiert)


Lenkrad und Pedal simulieren einen digitalen Joystick.

PC-Joystick   PC-Lenkrad  | C64-Funktion
------------+-------------+-------------
X-Achse       Lenkrad     | links - rechts
Y-Achse       Gaspedal    | hoch - runter
Taste 1 oder 3            | Feuer
Taste 2 oder 4            | Feuer 2 (Paddle X, Cheetah Annihilator kompatibel)

Die Schaltschwellen liegen bei:

Lenkrad:  30% des kalibrierten Maximalausschlags
Gaspedal: 60% des kalibrierten Maximalausschlags

3. Joystick-Modus (universal)


PC-Joystick oder -Lenkrad simuliert einen digitalen Joystick. Die Schaltschwellen, bei denen die digitalen Joystickfunktionen ausgelöst werden, liegen auf beiden Achsen bei 50% des kalibrierten Maximalausschlags.

Das Jocopod hat zur Anzeige des Betriebsmodus zwei LEDs und zur Bedienung drei Tasten.

  • LED A (grün)
  • LED B (rot)
  • Reset-Taste
  • Taste A
  • Taste B

LED A zeigt den Betriebsmodus des Jocopods durch verschiedene Blinkcodes an:

  • 1 x Blinken = Paddle-Modus
  • 2 x Blinken = Joystick-Modus (Lenkrad optimiert)
  • 3 x Blinken = Joystick-Modus (universal)
  • Gleichmäßiges, schnelles Blinken = Kalibriermodus

LED B zeigt abhängig vom Betriebsmodus unterschiedliche Informationen an:

  • Paddle-Modus: Leuchtet, wenn sich die X-Achse in der Mitte befindet.
  • Joystick-Modi: Leuchtet, wenn eine Joystickfunktion (links, rechts, oben, unten) ausgelöst wird.

Alle Stecker immer nur im stromlosen Zustand stecken oder ziehen, um Beschädigungen (vor allem des C64) zu vermeiden!

Kalibrieren

  1. Taste A solange drücken, bis LED A schnell und gleichmäßig blinkt.
  2. Beide Joystick-Achsen (bzw. Lenkrad und Gaspedal) von Anschlag zu Anschlag bewegen, um den nutzbaren Bereich zu definieren. Wem der komplette Bereich zu groß ist, kann hier den Weg auch künstlich einschränken, indem die Achsen nur entsprechend weit bewegt werden.
  3. Beide Joystick-Achsen in die Mittel- bzw. Neutralstellung bringen um den Nullpunkt festzulegen
  4. Taste A oder B oder Joystick-Taste 1 oder 2 drücken zum Beenden und Speichern der Kalibrierung.

Umschalten des Betriebsmodus

Zum Umschalten des Betriebsmodus muss während des Resets des Jocopods eine Taste gedrückt werden. Taste B und Joystick Taste 1 schalten zum nächsten Modus um, Joystick Taste 2 zum vorhergehenden.

  1. Entsprechende Taste gedrückt halten
  2. Reset-Taste kurz drücken
  3. Warten bis LED A durch ihr Blinken den neuen Betriebsmodus anzeigt
  4. Taste loslassen
  • Jocopod vom C64 trennen
  • Jocopod öffnen (zwei Kreuzschlitzschrauben lösen)
  • Wenn ein Arduino Nano verbaut ist, diesen mit einem Mini-USB-Kabel mit einem Computer verbinden.
  • Bei einem Arduino Pro Mini (erkennt man daran dass er keine USB-Buchse hat) braucht man zur Verbindung einen passenden USB-TTL-Wandler. Die gibt es billig aus China, und sehen immer irgendwie ähnlich aus. In der Regel werden diese 1:1 verbunden wie hier anhand der Kabelfarben zu erkennen ist:

Wenn das Kabel nur 5-polig ist, reicht das auch, dann jeweils den CTS-Pin freilassen (im Bild jeweils der zweite von rechts, hier Weiß).

Der Arduino muss als virtueller COM-Port erkannt werden, dazu ist in der Regel ein passender Treiber zu installieren. Es gibt Arduinos mit verschiedenen USB-Chips. Treiber hierfür gibt es direkt beim Hersteller (http://www.wch.cn/index.php?s=/page-search_content-keyword-ch341ser.html), dort CH341SER.ZIP (nur Treiber) oder CH341SER.EXE (mit Installer) downloaden. Arduino IDE von http://arduino.cc runterladen (gibt's für Windows, Mac und Linux) und installieren. Arduino IDE starten und Jocopod-Firmware öffnen (Datei öffnen:jocopod.ino) Unter Werkzeuge als Board: “Arduino Nano” und als Port den virtuellen COM-Port des Arduinos einstellen. „Sketch“ → „Hochladen“ auswählen, jetzt sollte die Firmware kompiliert und geflasht werden. Während des Upgrades blinkt LED B im Takt der Daten.